Gabrielle
Nater-Bass

Partnerin
  • Porträt
  • Karriere

Gabrielle Nater-Bass befasst sich mit internationalen Schiedsverfahren und Prozessen. Sie hat langjährige Erfahrung als Parteivertreterin und Schiedsrichterin in Schiedsverfahren (ICC, Swiss Rules, LCIA, DIS, ad hoc und weitere). Zudem vertritt sie Klienten in komplexen Prozessen vor staatlichen Gerichten.

Gabrielle Nater-Bass befasst sich vorwiegend mit internationalen Schiedsverfahren in Handelssachen und Prozessen. Sie ist eine erfahrene Parteivertreterin und Schiedsrichterin in institutionellen und ad hoc Schiedsverfahren. Ihre Expertise umfasst to Joint Ventures, Aktionärbindungsverträge, M&A-Verträge, Distributionsverträge, Langzeit-Lieferverträge, Agentur- und internationaler Warenkauf, Anlagenbau und Infrastrukturprojekte, Edelmetalle, natürliche Ressourcen und Energie (inkl. Bestimmung von Gaspreisen und Handel von Elektrizität), Telekommunikation und Pharmazeutika.

2022
Ernennung zur Vizepräsidentin des LCIA Schiedsgerichtshof (LCIA Court)
2021
Mitglied des Vorstands, Swiss Arbitration Centre
2021
Gewinnerin Client Choice Award, Arbitration &ADR Switzerland
2020
Ernennung zum Mitglied des LCIA Schiedsgerichtshof (LCIA Court)
2020
Gewinnerin Client Choice Award, Arbitration & ADR Switzerland
2017
Co-Vorsitz ICCA-ASIL Task Force on Damages in International Arbitration
2016
Präsidentin des Schiedsgerichtshofs, Swiss Chambers' Arbitration Institution (SCAI)
2014
Mitglied des Vorstands, Swiss Arbitration Association (ASA)
2006
Partnerin bei Homburger
1999
Associate bei einer Anwaltskanzlei in Washington D.C. und London
1999
University of Virginia School of Law (LL.M.)
1997
Associate bei Homburger
1996
Anwaltspatent
1994
Universität Zürich (lic. iur.)

a brilliant lawyer with an in-depth knowledge of the industry. She is very responsive and pragmatic and always able to come up with operational strategies on how to address legal issues in a meaningful way for the client.

2022

Gabrielle Nater-Bass often acts as president of LCIA, Swiss Rules and ICC tribunals. She also often assumes co-arbitrator roles. Commentators report that she is ‹well respected in the international arbitration community›. Nater-Bass also represents clients in contractual arbitration disputes.

2020

Gabrielle Nater-Bass is ‹a brilliant lawyer and strategic thinker›.

2022

Gabrielle Nater-Bass is highly committed and truly personally engaged, very reliable and responsive.

2020

  • Aktuelles
  • Publikationen

Homburger Partnerin Gabrielle Nater-Bass zur Vizepräsidentin des LCIA-Schiedsgerichtshofs ernannt

News
news

Homburger Partner Jürg Frick, Claude Lambert, Gabrielle Nater-Bass und Georg Rauber ausgezeichnet mit Client Choice Awards

News

Join the Team

Karriere

Gabrielle Nater-Bass

Partnerin

Gabrielle Nater-Bass befasst sich vorwiegend mit internationalen Schiedsverfahren in Handelssachen und Prozessen. Sie ist eine erfahrene Parteivertreterin und Schiedsrichterin in institutionellen und ad hoc Schiedsverfahren. Ihre Expertise umfasst to Joint Ventures, Aktionärbindungsverträge, M&A-Verträge, Distributionsverträge, Langzeit-Lieferverträge, Agentur- und internationaler Warenkauf, Anlagenbau und Infrastrukturprojekte, Edelmetalle, natürliche Ressourcen und Energie (inkl. Bestimmung von Gaspreisen und Handel von Elektrizität), Telekommunikation und Pharmazeutika.

Zudem vertritt Gabrielle Nater-Bass Klienten in Schiedsverfahren nach Investitionsabkommen (Investment Treaty Arbitrations) sowie in komplexen, grenzüberschreitenden Verfahren vor staatlichen Gerichten.

Gabrielle Nater-Bass ist auf der Schiedsrichterliste des Nationalen Komitees der ICC Schweiz, des Hong Kong International Arbitration Centre (HKIAC) und des Singapore International Arbitration Centre (SIAC) aufgeführt. Sie ist Vorstandsmitglied des Swiss Arbitration Centre, der Swiss Arbitration Association (ASA) und Vizepräsidentin des LCIA Schiedsgerichtshof (LCIA Court). Von 2016 bis 2020 war sie als Präsidentin des Schiedsgerichtshofs der Swiss Chambers’ Arbitration Institution (SCAI) tätig.

Gabrielle Nater-Bass hat zudem den Co-Vorsitz der ICCA-ASIL Task Force on Damages in International Arbitration inne und war massgeblich an der Entwicklung der DIA App (Damages in International Arbitration) beteiligt. Sie ist des Weiteren Mitglied des SIAC Users Council, des Advisory Council von ArbitralWomen (ehemalige Vizepräsidentin) und des Steering Committee der Initiative Equal Representation in Arbitration Pledge.

Gabrielle Nater-Bass erhielt 2020 und 2021 den Client Choice Award in der Kategorie ADR &Arbitration Switzerland.

Karriere

2022
Ernennung zur Vizepräsidentin des LCIA Schiedsgerichtshof (LCIA Court)
2021
Mitglied des Vorstands, Swiss Arbitration Centre
2021
Gewinnerin Client Choice Award, Arbitration &ADR Switzerland
2020
Ernennung zum Mitglied des LCIA Schiedsgerichtshof (LCIA Court)
2020
Gewinnerin Client Choice Award, Arbitration & ADR Switzerland
2017
Co-Vorsitz ICCA-ASIL Task Force on Damages in International Arbitration
2016
Präsidentin des Schiedsgerichtshofs, Swiss Chambers' Arbitration Institution (SCAI)
2014
Mitglied des Vorstands, Swiss Arbitration Association (ASA)
2006
Partnerin bei Homburger
1999
Associate bei einer Anwaltskanzlei in Washington D.C. und London
1999
University of Virginia School of Law (LL.M.)
1997
Associate bei Homburger
1996
Anwaltspatent
1994
Universität Zürich (lic. iur.)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

Zulassung

Eingetragen im Anwaltsregister

Teams