Türkei

 

Die Türkei und die Schweiz verbindet eine lange Tradition enger wirtschaftlicher Zusammenarbeit. Die Fokusgruppe Türkei steht bereit, Mandanten in allen grenzüberschreitenden Angelegenheiten wirkungsvoll zu beraten und zu vertreten.

Der wirtschaftliche Austausch zwischen der Schweiz und der Türkei spielt für beide Länder traditionell eine wichtige Rolle. Das neue Doppelbesteuerungsabkommen, das am 1. Januar 2013 in Kraft getreten ist, ist ein weiterer Meilenstein in der Vertiefung der bereits exzellenten Beziehungen. Nachdem Kemal Atatürk, der Gründervater der modernen Türkei, das Schweizerische Zivilgesetzbuch sowie das Schweizerische Obligationenrecht in der Türkei eingeführt hatte, entwickelte sich das Privatrecht der beiden Länder in eine ähnliche Richtung. So beziehen sich denn auch türkische Gerichte und Rechtsgelehrte bei der Auslegung des Gesetzes oft auf Entscheidungen des Schweizerischen Bundesgerichts.

Aktivitäten

Die Fokusgruppe Türkei vereint Anwälte aus verschiedenen Praxisteams von Homburger und deckt mit ihrem Fachwissen alle Aspekte grenzüberschreitender Geschäftstätigkeiten ab.

Seit vielen Jahren berät Homburger regelmässig Klienten bei Fragestellungen, welche schweizerisch-türkische Rechtsfragen involvieren. Der bestehende Erfahrungsschatz wird durch die enge Zusammenarbeit mit den massgebenden türkischen Kanzleien stetig erweitert und verhilft den Klienten zu den erhofften zielführenden Resultaten.

Kompetenzbereich in Kürze

  • Steuerrecht | Doppelbesteuerung
  • Gesellschaftsrecht
  • Finanzierungen
  • Schiedsverfahren und Prozesse
  • Immobilien
  • Private Clients