Japan

 

Vor dem Hintergrund der über 150-jährigen wirtschaftlichen Verbundenheit zwischen Japan und der Schweiz unterstützt die Fokusgruppe japanische Klienten in allen rechtlichen und steuerlichen Angelegenheiten ihrer Investments in der Schweiz sowie hiesige Unternehmen bei ihren Aktivitäten mit japanischen Geschäftspartnern.

Den Stellenwert der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Japan und der Schweiz veranschaulicht nicht nur das 2009 geschlossene Freihandelsabkommen.

Bereits 1864 trat eine erste Vereinbarung dieser Art zwischen den beiden Ländern in Kraft. Heute betragen die japanischen Exporte in die Schweiz 400 Milliarden Yen (CHF 3.5 Mrd.), während sich die Importe aus der Schweiz auf 650 Milliarden Yen (CHF 5.7 Mrd.) belaufen.

Aktivitäten

Seit mehreren Jahren unterstützt die Fokusgruppe Japan, deren Partner verschiedenen Praxisteams entstammen, japanische Klienten in einer Vielzahl von Fällen, transaktionalen Angelegenheiten und Streitigkeiten.

Die Mitglieder der Fokusgruppe reisen häufig nach Japan und sind mit den kulturellen Eigenheiten und Verhaltensregeln bestens vertraut. Dank engem Kontakt zu den führenden Anwaltskanzleien in Tokio und Osaka, dem breiten Know-how und der ausgewiesenen Erfahrung seiner Fachkräfte, besitzt Homburger die besten Voraussetzungen, Schweizer Unternehmen bei der Bewältigung von interkulturellen Gräben zu begleiten und ihnen bei der Auswahl geeigneter Berater für ihre Japanprojekte zu helfen.

Kompetenzbereich in Kürze

  • Steuerrecht
  • Grenzüberschreitende Rechtsstreitigkeiten jeglicher Art
  • Vertrautheit mit kulturellen Eigenheiten und Verhaltensregeln
  • Gute Beziehung zu den führenden Anwaltskanzleien in Japan
  • Evaluation kompetenter Berater in Japan